Unverwechselbar ICH!

Ferien und endlich Zeit zum Lesen. Ich lese alles. Alles, was mir in die Finger kommt! Zum Glück. Plötzlich stolpere ich nämlich über spannende Artikel in irgendwelchen Frauenzeitschriften, die ich teilweise nicht einmal kenne. Egal.

Auf dem Streifzug durch die unterschiedlichen Magazine in der Hotellobby bin ich in einer Lifestyle-Illustrierten bei einem Artikel zum Thema „Einzigartigkeit“ hängen geblieben. Der Bericht war fesselnd und auch gleich zu Ende gelesen. Es hat mich dazu inspiriert, das Thema in unserem Blog aufzugreifen.

Ich bin davon überzeugt: Spezialisierte, gut informierte und spannende Augenoptikbetriebe haben auch zukünftig ihren Platz im Markt-Mix-„Gewurschtel“. Klar: Ausruhen darf man sich nicht und der eine oder andere muss sich tatsächlich neu erfinden.

Menschlichkeit, Verständnis, Flexibilität, Ehrlichkeit und Respekt sind ein Garant für loyale, charmante und angenehme Kundenbeziehungen.

Dafür braucht es keinen Perfektionismus, sondern ganz einfach: Authentizität, Leidenschaft für das was man tut und natürlich auch Know-how. Unsere Kunden sind nämlich bestens informiert: das World Wide Web macht’s möglich. Unsere Kunden kennen Marken, Geschichten, Status und Preise. Also das bedeutet: Sattelfest sein und möglichst echt rüber kommen.

Normalerweise gibt es am Ende eines Beitrags Vorschläge zu weiterführenden Literatur. Auch in diesem Fall 🙂 ! Ich habe es bereits gelesen und kann es euch wärmstens empfehlen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel Freude beim Lesen und eine Bitte: Bleibt weiterhin fröhlich verrückt unterwegs!

Tipp: Auf der Website von Hermann H. Wala kann jeder einen kostenlosen Selbsttest „Welcher Markentyp bin ich?“ machen!

www.ich-endlich-einzigartig.com

Argumentations-Notstand? Immer schön locker bleiben.

Photo by Sydney Sims on Unsplash

Die ultimative Frage eines Neukunden gleich zu Beginn eines Gesprächs lautet: „Warum Sie und nicht die anderen?“

Das Gute: der vermeintliche Neukunde steht bereits im Laden und möchte den finalen Termin bei Ihnen buchen. Wie lautet nun aber die passende Antwort?

Unbedingt authentisch bleiben!

Vorweg: Wir alle sind beeinflusst durch Emotionen, Werte, Motive und nicht zuletzt durch unseren Geldbeutel. Von aussen glänzt so manches goldig, aber geht’s um die inneren Werte, dann zählt insbesondere Authentizität. Woher soll das ein Neukunde schon wissen?
Also braucht es jetzt vor allem Coolness und das gewisse „Sich selbst nicht so wichtig finden“. Das allerschlimmste – so finde ich zumindest – ist die reine Selbstbeweihräucherung: alle möglichen superlativen Keywords, die man je in einer Marketingschulung gelernt hat, kommen antrainiert ohne Power und Selbstverständnis über die Lippen. Das merkt jeder! Also besser: einfach sich selbst sein!

„Argumentations-Notstand? Immer schön locker bleiben.“ weiterlesen