Verzetteln

OH wie wunderbar! Du bist wieder hier! Glück gehabt! Vielen Dank für deine Neugierde und Engelsgeduld! Ich W E I S S … schon lange nichts mehr voneinander gehört. Ich war nicht untätig. NEIN NEIN. Meine gesammelten Ideen, hastig hingekritzelt auf unzähligen Notizblättern, stapeln sich inzwischen in schwindelerregende Höhe auf meinem Schreibtisch – like a Prime Tower 😉 -. Die Zettelwirtschaft erinnert mich täglich daran: «Hey schreib mal wieder was. Es wird allerhöchste Zeit!»

Mitten im Chaos Ruhe finden

YEP! Ich war dann mal weg. Zumindest weit weg von der Tastatur 😉 und dem festen Vorhaben den Papierberg plus das Themenchaos in meinem Oberstübchen feinsäuberlich zu sortieren. Vor allem aber fehlte es mir an Ruhe. Erst mit dieser Superkraft dreht sich mein Gedankenkarussell wieder und die Finger huschen federleicht und flink über die Klaviatur.

Geistesblitz

Das Papier-Chaos  auf meinem Schreibtisch hat mich tatsächlich auf das Thema „Verzetteln“ gebracht 😄. Schlagartig war mir klar: Genau, das ist es und macht DEN Unterschied aus. Wie jetzt?

Foto von Sharon McCutcheon auf  Unsplash

Auf der Erfolgsspur

Flashback: Wie ihr ja alle wisst frage ich mich immer wieder: Was macht den dauerhaft erfolgreichen Menschen aus? Die harten Fakten kennen wir inzwischen. Welche ich meine? Das könnt ihr gerne nachlesen 😜. Wo?👇🏻 Hier:

Genau vor einem Jahr habe ich über Rick und sein Erfolgsgeheimnis berichtet.

Rick’s Treibstoff sind die dort beschriebenen Soft Skills. Diese Charaktereigenschaften definieren zweifelsohne seine PS-Stärke, die ihn immer wieder vorantreibt. Keine Frage! Nur: Reicht das tatsächlich aus? NÖ! Rick ist ein Teufelskerl und hat eine weitere besondere Gabe, die ich erst jetzt entdeckt habe. TA-DAAH: Der Tausendsassa verzettelt sich nicht!

Nehmen wir ein Beispiel: Ein Mensch erfindet ein Ding. Ein erfolgreiches Ding. Marktfähig. Alle wollen dieses eine Ding. Es kommt zu Hunderten von Aufträgen. Der Laden wächst und wächst. Alle wollen was von dir. Die Mitarbeiterzahl steigt. Man gibt Vollgas. Plötzlich ist richtig viel Geld da. Der Fokus verschiebt sich. Zwangsläufig. Jetzt regieren Eigenkapitalquote, Cash-Flow und Rentabilität. Real Life. Das kann selbstverständlich gut gehen, aber auch schief laufen. Warum? Oft geht es nicht mehr um dieses geniale ursprüngliche Ding, sondern darum, den Erfolg zu verwalten und undiszipliniert nach MEHR zu streben.

That’s it!

Rick ist brutal fokussiert auf das WESENTLICHE. Auf das Hier und Jetzt. Radikal aus seinem Inneren heraus agierend. Er ist ein echter „Essentialist“. Ein Mensch, der konsequent nach dem Weniger sucht und mit ganzem Herzen nur DAS verfolgt, was ihm WIRKLICH wichtig ist. Dadurch lebt er einen verdammt erfolgreichen, konsequent selbstbestimmten Weg, ohne sich zu verzetteln. Ganz grosses Kino! Go for it lieber Rick 🙋🏻‍♂️🚀🔥!