Taa – Daa – Rätsel gelöst!

«Ganz einfach – Sie haben rechts und links verwechselt.» Der Kunde schaut mich verblüfft an. «HE, ehrlich?» «Wie habe ich das denn wieder hingekriegt?» Ein breites Lachen marschiert über sein Gesicht «Ts-ts-ts. OK, ja dann erklärt sich die plötzlich schlechtere Sicht von selbst.»

«Gehören Sie denn zu den Menschen, die gerne gegen den Strom schwimmen und dadurch immer mal wieder rechts und links durcheinanderbringen?» erwidere ich scherzhaft. Er guckt mich an und meint, ob dies nicht eher ein weibliches Thema sei. 😉  «Probieren wir es doch gleich einmal aus.» Ich zwinkere ihm zu und er weiss nicht so wirklich, was nun passieren wird.

Bild von Oliver Roos auf Unsplash

«Also: Stellen Sie sich aufrecht hin und winkeln Sie Ihre Arme an. Nun bringen Sie Ihren rechten Ellenbogen und Ihr linkes Knie zeitgleich in die Körpermitte. Knie und Ellenbogen sollten sich berühren. Und jetzt wiederholen Sie  die Übung mit dem linken Ellenbogen und dem rechten Knie.»

«PAH … no problem!» Mein Kunde schwingt sich wie ein Flummi aus dem Sitz und steht vor mir. «OK, wie war das jetzt nochmal?» Ich bekomme einen Lachanfall und synchron drückt es mir Tränen in meine Augen. Glucksend wiederhole ich die Übungsschritte. Vor lauter Konzentration zieht mein Kunde die Unterlippe zwischen die Zähne 😊. «AHA, doch nicht so einfach.» Er lacht und meint: «Sehr wahrscheinlich scheitert die ganze Sache schon alleine daran, dass ich mein Knie nicht mehr zum Ellenbogen bekomme. So unbeweglich wie ich inzwischen bin.»

Fakt ist: Häufig wird die rechte und linke Kontaktlinse vertauscht. Nach meiner ganz persönlichen Statistik kommt DAS einmal pro Tag in der Anpassung vor. Und nicht alle Kontaktlinsenträger reagieren so relaxt wie mein eingerosteter Kunde 😉.

  • Ist die Sicht mit den Kontaktlinsen von heute auf morgen anders, dann lohnt es sich, einmal darüber nachzudenken, ob allenfalls … tja Ihr wisst schon. Einfach mal testen und im Chaosfall besser beim Kontaktlinsenfachmann anklopfen.
  • Möglich ist natürlich auch: die Apokalypse beginnt bereits im Behälter 😉. Schwuppdiwupp landet die Kontaktlinse im falschen Töpfchen oder der verkehrte Deckel wird drauf geschraubt.
  • Bei harten Linsen finde ich es super zwei unterschiedliche Farben zu haben. Das HILFT! Ich spreche hier aus meiner ureigenen Erfahrung. Hier gibt’s auch eine Eselsbrücke: G r ün für Rechts und b l au für Links.
  • Es gibt auch die Möglichkeit auf einer Kontaktlinse eine Punktgravur anzubringen, quasi als MEMO. Allerdings geht das nur bei individuell hergestellten Kontaktlinsen.

Das Mysterium um Rechts oder Links bleibt. Und überhaupt: Wer sagt einen, ob es manchmal nicht sogar besser ist, in eine andere Richtung zu gehen. Wer weiss: Plötzlich kommt es dort zu etwas völlig unerwartet Positivem. Also: lieber mal gegen den Strom schwimmen 😉.