So einfach wie möglich!

Zugegeben: wir alle sind ein bisschen bequem. Geduld zählt nicht zu unseren Stärken und Zeit haben wir sowieso keine zu verlieren. Das moderne Lebensmotto von heute heisst: Minimalismus und weniger ist mehr. Je schlichter und einfacher, desto besser! Wir lieben halt einfache Lösungen, Dienstleistungen und Produkte.

Leicht gesagt, aber schwierig in der Umsetzung: komplexe Produkte und Dienstleistungen leicht verständlich zu machen, ist nämlich eine echte Kunst.

Ein Meister des Minimalismus war Apple-Mitbegründer Steve Jobs. Er reduzierte alles auf die simpelste Ebene. Paradebeispiel dafür ist die revolutionäre Erfindung des Touchscreens oder das Navigationsklickrad für den iPod.

Foto von Hal Gatewood auf Unsplash

Sind diese genialen Produkte – schön anzuschauen, simple Bedienung und dazu noch funktionell – erst einmal in Konsumentenhänden, denkt quasi jeder: das ist ja „Bubi einfach“, könnte von mir sein.“ Ja könnte, ist aber nicht!

Spontane Geniestreiche sind eher selten und setzen meistens einen langen kreativen Prozess mit genauer Beobachtung voraus. Kreative brauchen also viel Zeit und sind mit einer wahren Spürnase ausgestattet.

Ich bewundere solche kreativen Freaks, sie sorgen schliesslich dafür, dass es uns Otto-Normal-Verbrauchern „einfacher“ geht und wir dabei einen freien Kopf und mehr Zeit für unsere Pläne und Träume haben.

Fakt ist: erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen haben einen wertvollen Mehrwert, sobald sie einfach, effizient, funktionell und spielend zu bedienen sind.