Das kleine Reiterlein

Normalerweise gucke ich ganz verträumt und voller Ehrfurcht die Sterne am Himmel an. Den grossen Wagen kann ich auch ohne grosse Hilfe entdecken. Neulich erzählte mir ein lieber Kollege (Danke Mario!) vom ersten standardisierten Sehtest. Das machte mich natürlich neugierig.

Das wohl bekannteste Sternbild ist „Der grosse Wagen“. Vier Sterne bilden den Wagen, drei weitere Sterne bilden die Deichsel (orange markiert). Am mittleren hellen Stern „Mizar“, genau am Knick der Deichsel (Pfeil) befindet sich ein weiterer lichtschwacher Stern. Wird dieser Stern namens „Alkor“* am Himmelszelt erkannt, spricht man von einer Sehschärfe von 60 Prozent.

„Mizar“ und „Alkor“ gelten als Doppelstern, sind als separate Lichtpunkte erkennbar und gelten als „Augenprüfer“. Die beiden Sterne sind zwölf Bogensekunden voneinander getrennt, dies entspricht einer Entfernung  von 81 Lichtjahren .

sternbild_sternwarte_josef_bresser_480

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielleicht habt Ihr ja mal wieder Zeit in die Sterne zu gucken oder sogar ein Planetarium zu besuchen.

* Der Stern „Alkor“ sitzt genau auf der Deichsel und wird deshalb im Volksmund auch als  „Das kleine Reiterlein“ bezeichnet.

Merken