10 Fragen an Eric Smidt!

Erik Smidt_300

  • Position: Direktor Ercon Contactlenzen & Consultancy
  • Ausbildung: Augenoptiker, Kontaktlinsen Spezialist, Optometrist ( alte Schule), Marketing NIMAB
  • Sprachen: Niederländisch, Deutsch, English und ich kann in ein paar Sprachen einen Drink bestellen
  • Liebste Hobbies: Musik ( Singen und Spielen) Badminton, Motorrad Fahren
  • Alter, Zivilstand: 51; ich lebe LAT („Living Apart Together“)

Was war Dein erster Job?

Als ich zwölf Jahre alt war, habe ich samstags immer meinem Onkel geholfen. Er war Bäcker und hat das Brot immer seinen Kunden ausgeliefert. Mein richtiger erster Job war Optiker und Geschäftsführer von COCON Optik in Heerenveen.

Was magst Du an unserer Branche?

Die Möglichkeit Menschen zu helfen, die ein Sehproblem haben, ist natürlich das Schönste in unserer Branche.

An welches Ereignis in Deiner Karriere erinnerst Du Dich am liebsten?

Die Gründung meines Betriebs. Jeder hat mich für blöd gehalten, aber wir haben jetzt einen schönen Betrieb.

Was wäre Dein Traumjob?

Einen Job, wo ich nur lustige Sachen machen kann, wie präsentieren, und unsere Leute trainieren, z.B. im Service. Und manchmal ein gutes Verkaufsgespräch führen. Ich bin dabei, das zu erreichen, dauert noch ein Weilchen, denke ich.

Mit welcher Persönlichkeit würdest Du gerne einmal einen trinken?

Ich weiss nicht, ob ihn alle kennen: Joop van de Ende. Er ist ein wichtiger Musicalproduzent aus Holland und in der Welt bekannt. Ich bewundere ihn sehr, weil er ein „Self made man“ ist.

Auf welchen Luxus könntest Du am ehesten verzichten?

Motorrad fahren, obwohl ich das sehr gerne mag.

Dein wichtigstes Ziel im Leben?

Gute und liebevolle Beziehungen haben. Meiner Meinung nach besteht das Leben aus Beziehungen und das ist das Wichtigste, was es gibt.

Wenn ich 15 Minuten nur für mich habe…

… tue ich mal nichts.

Welche Ratschläge würdest Du einem jungen Unternehmer heute geben?

Wenn Geld keine Rolle spielt: Was würdest Du dann gerne machen? Mach einfach das oder strebe wenigstens danach.

Vielleicht verdienst Du nicht so viel Geld wie alle anderen, aber Du machst etwas was Du gerne magst. Ansonsten verdienst Du Geld mit etwas und musst jeden Tag wieder etwas machen, was Du nicht möchtest.

Service ist das Wichtigste, was Du bieten kannst.

Höre Frauen gut zu, sie haben fast immer Recht.

Wie bringt man Dich zum Lachen?

Mich bringt man schnell zum Lachen und zwar mit verschiedenen Sachen: z.B. macht es mir meine „Bonus-Tochter“ (Tochter meiner Lebensgefährtin) sehr einfach mich zum Lachen zu bringen, wenn sie auf meinen Gemüt herumspielt.

  • Bier oder Wein? Zuerst Bier und dann Wein, andersrum herum mag ich es nicht
  • Kreuzfahrt oder Safari? Safari
  • Winnetou oder Old Shatterhand? Winnetou hat schönere Klamotten
  • Stadt oder Land? Land, man kann immer in die Stadt fahren
  • Fussball oder Basketball? Basketball ist schneller und hat mehr Spektakel
  • Rolling Stones oder The Beatles? The Beatles, aber manchmal kann auch ich keine „Satisfaction“ bekommen

(1 Joker)

10 Fragen an Elisabeth Muckenhirn

Saas Fee_Elisabeth_Muckenhirn_40046, glücklich liiert

Position: Kontaktlinsenanpasserin bei Pfarrer Kontaktlinsen und Geschäftsführerin bei Ascon Contactlinsen AG (Vertrieb von Hechtlinsen in der Schweiz)

Ausbildung: Staatlich geprüfte Augenoptikerin und Augenoptikmeisterin

Sprachen: deutsch, berndütsch, ein wenig englisch und französisch

Liebste Hobbies: Ski Alpin, Body Combat, Lesen, Kochen und Backen

 

Was war Dein erster Job?

Ich war in einem Restaurant in der Küche als Spüler angestellt. Von meinem ersten Gehalt habe ich mir dann ein Rennrad gekauft.

Was wäre Dein Traumjob?

Innenarchitektin oder Spitzensportlerin.

Was magst Du an unserer Branche?

Den Kontakt mit den unterschiedlichsten Menschen. Und die vielen schönen Momente, wenn man seinem Kontaktlinsenträger zu gutem Sehen und komfortablen Tragen seiner Linsen helfen konnte.

An welches Ereignis in Deiner Karriere erinnerst Du Dich am liebsten?

Als mich mein ehemaliger Chef fragte, ob ich bei ihm in der Schweiz arbeiten wolle. Die Schweiz war schon damals meine absolute Traumdestination.

Welcher Persönlichkeit würdest Du gerne einmal Kontaktlinsen anpassen?

Roger Federer!

Worüber ärgerst Du Dich am meisten?

Über Ungerechtigkeiten, Diskriminierung und fehlende Fairness.

Wie erholst Du Dich am besten vom Stress?

Beim Sport.

Dein wichtigstes Ziel im Leben?

Gesund zu bleiben.

Wenn ich 15 Minuten nur für mich habe…

… dann werde ich ein gutes Buch (am liebsten einen Thriller) lesen.

Hast Du bei der Arbeit Vorbilder?

Meinen Vater!

Welche Ratschläge würdest Du einem jungen Unternehmer heute geben?

Es braucht auf alle Fälle viel Herzblut und jede Menge Geduld und Geld, aber in erster Linie eine gute Idee, dessen Masterplan und auch einen Plan B.

  • James Bond oder Batmann? Daniel Craig alias James Bond
  • Bier oder Wein? Wein
  • Tatort oder Traumschiff? Tatort
  • Winnetou oder Old Shatterhand? Old Shatterhand
  • Berge oder Meer? Berge
  • Schwarzwälder Kirschtorte oder Streuselkuchen? Streuselkuchen

(1 Joker)