Der perfekte Lidschlag!

Kennt Ihr den perfekten Lidschlag?

Häufig beklagen Kontaktlinsenträger und auch Nicht-Kontaktlinsenträger bei langer Bildchirmarbeit und intensiver Lesetätigkeit trockene Augen. Die Augen sind zudem gerötet, beginnen zu jucken und werden schneller müde. Und dies liegt sehr oft an einem nicht perfekten Lidschlag. Das Oberlid bewegt sich dann nicht mehr vollständig nach unten. Die Hornhaut und Bindehaut des Auges werden nicht mehr ausreichend befeuchtet und trocknen dann aus.

Mit unserem Lidschlagtraining machen wir Euch wieder fit:

  1. Kopf aufrecht und Blickrichtung geradeaus
  2. Fingerspitzen an die äusseren Augenwinkel legen
  3. Augenlider langsam schliessen
  4. Mit geschlossenen Lidern drei Sekunden warten, den kompletten Lidschluss bewusst wahrnehmen
  5. Weites Öffnen der Augen, in dieser Position einen kurzen Moment verbleiben
  6. Vorgang wiederholen (15 mal)

Bei regelmässigem Üben ist der komplette Lidschlag nach etwa 2 bis 8 Wochen verinnerlicht.

Advent, Advent …

Weihnachtsmann_300„Advent, Advent, meine Kontaktlinse brennt, erst rechts, dann links, o weiha, die Träne rennt.

Doch die Chilischote gibt erst die richtige Note.

Dumm nur, dass ich versäumte, nicht zuerst die Linse aus dem Auge räumte.

Die Moral der Geschicht, an Heiligabend lieber nicht solch ein Gericht!“ 🙂

++++ Chillige Weihnachten wünscht Euch Eure Hecht-Bloggerin ++++

10 Fragen an Martin Laifer

40, verheiratet, 3 Kinder

Kontaktlinsenanpasser bei Invisio Contactlinsen in Wiesbaden, Seelsorger, Mädchen für alles

Ausbildung: AO Ausbildung im Schwarzwald, AO Studium in Aalen

Sprachen: Badisch, Hochdeutsch, Englisch

Liebste Hobbies: Mountainbiken, Musik hören und Kino

Was war Dein erster Job?

Ich bin direkt nach dem Abi in die Augenoptik eingestiegen, mit dem Ziel in Aalen zu studieren. Nach der Lehre startete ich für das frühstmögliche Semester in AA (damals wurden lediglich 1x im Jahr 40 Leute zugelassen), und von dort hat es mich direkt nach Wiesbaden und INVISIO geführt.

An welches Ereignis in Deiner Karriere erinnerst Du Dich am liebsten?

Das war eindeutig die Zeit während des Praxissemesters bei HECHT: Angefangen von der herzlichen Begrüßung dort, über die Möglichkeiten besondere Einblicke in das Tun vor Ort zu bekommen bis hin zur ansteckenden Faszination der Contactlinsenanpassung, v.a. bei Spezialversorgungen.

Was wäre Dein Traumjob?

Eigentlich übe ich meinen Traumjob schon aus.

Was magst Du an unserer Branche?

Gerade die Kontaktoptik bietet die Möglichkeit Menschen wirklich helfen zu können – und das auf der Basis einer anspruchsvollen und kundenorientierten Tätigkeit.

Welche Persönlichkeit hättest Du gerne einmal getroffen?

Da die meisten Idole bei näherem Hinsehen ganz schnell im Glanz verblassen, möchte ich lieber niemanden dieser Persönlichkeiten real kennen lernen und so die Illusion aufrechterhalten.

Worüber ärgerst Du Dich am meisten?

Der zunehmende Werteverfall. Und natürlich ärgere ich mich auch immer wieder über mich selbst!!!

Auf welchen Luxus könntest Du am ehesten verzichten?

Urlaubsreisen

Dein wichtigstes Ziel im Leben?

Streben nach Zufriedenheit und Zusammenhalt in der Familie.

Wenn ich 15 Minuten nur für mich habe…

tauche ich in die Welt der Musik ein.

Welche Ratschläge würdest Du einem jungen Unternehmer heute geben?

Hier findet eine alte Weisheit stets Anwendung, die ich auch selbst sehr schätze: „Das Glück ist mit dem Tüchtigen!“

  • James Bond oder Batmann?  007!
  • Bier oder Wein?  WEIN > Bier 😉
  • München oder Hamburg?  München
  • Kreuzfahrt oder Safari?  Safari
  • Winnetou oder Old Shatterhand?  Old Shatterhand (wg. Nscho-tschi)
  • Nudeln oder Spätzli?  Geschabte Spätzle!!!!

(1 Joker)

Kontaktlinsen richtig angepasst!

Eine gute Bekannte sprach mich gestern auf meine Tätigkeit als Kontaktlinsenanpasserin an. Sie trage seit sehr vielen Jahren eine Brille. Beim Fitness sei dies aber jedes Mal mühsam, da die Brille ständig von der Nase rutscht. Im Winter beschlagen die Brillengläser nun wieder beim Wechsel vom kalten Draussen ins warme Drinnen, das störe sie vor allem beim Skifahren. Aber ob es denn so sei, dass sie sich einfach die Brillenkorrektur als Basis für die Bestellung von Austauschlinsen im Internet besorgen könne?

Weiterlesen